Gemeinsam in Europa
Gemeinsam in Europa

Coronahilfe-Passau

blank
  • Coronahilfe in der Stadt Passau

    #

    Stadtverwaltung Passau     

     

    Einkaufs-/Lieferservice:


    EDEKA-Märkte mit Lieferservice

    • EDEKA Klaiber, Alte Poststraße 69, Passau, Tel.:  0851/87672
    • EDEKA Hehenberger, Glockenstr. 6, Passau, Tel.: 0851/9669881
    • Peterhäusl´s Rollender Supermarkt (an der Haustüre): zusätzliche Lieferanfragen: 08581/984404; www.peterhaeusl.de

    -- Salzweg 8.15 Uhr
    -- Sieglgut 8.30 Uhr
    -- Passau Innenstadt 9.30 Uhr
    -- Schalding rechts der Donau 11.30 Uhr
    -- Hacklberg 13 Uhr
    -- Ries 13.15 Uhr
    -- Patriching 14 Uhr

     

    City Marketing Passau:

    Auf www.cmp-passau.de sind schon sehr viele Einzelhändler und Gastronomen gelistet, die Lieferdienste und Postversand anbieten!

     

    Sammlung von lokalen Unternehmen, die zahlreichen Sonder- und Lieferservices anbieten:
    https://teampassau.de/lokales/

    Ehrenamtliche Hilfen


    Nachbarschaftshilfe Passau  /Passau hilft. Gemeinsam für alle

    Für betroffene Risikogruppen (Ältere und Kranke) oder unter Quarantäne Stehende übernehmen Ehrenamtliche Einkäufe, Apothekenbesuche, Botengänge, Gassidienste für Haustiere.
    Wie funktioniert das? Eingehende Hilfegesuche vermitteln sie auf ihrem Discord-Server, eine Art erweitertes Forum, an unsere stetig wachsende Zahl an hilfsbereiten Freiwilligen. Wer gerade Zeit hat und in der Nähe ist, nimmt den Auftrag an, wir geben die Kontaktdaten weiter, und die Helfenden klären die Details dann mit den Hilfesuchenden persönlich ab. Und damit sich dabei wirklich niemand bei einander ansteckt, haben wir ein Verhaltensprotokoll für unsere Hilfeleistung erarbeitet - so bleiben Hilfesuchende und Helfende sicher.
    Wer Hilfe braucht oder Hilfe leisten will, wendet sich an:

     

    Informationen und Kontakt:
    nachbarschaftshilfe-passau.de
    https://www.facebook.com/nachbarschaftshilfe.passau

    ????01522 4184057 oder +49-851-96682970
    Email: nachbarschaftshilfe.passau@gmail.com

     

     

    Passau hilft

    Von Mo-Fr. von 9-11, und 14-16 Uhr
    Hier ein Flyer zum Ausdrucken und Aufhängen in Mehrfamilienhäusern:
    https://tinyurl.com/te4jh92

    www.facebook.com/Hilfeleistung.Passau.Risikogruppen

     

    KONTAKT von „Passau hilft“

    Alexander Knauff

    Tel. 0851-96682970
    kontakt@passauhilft.de
    Instagram: PassauHilft

    Twitter: PassauHilft

     

     

    Gruppe „#Coronahilfe Passau“ – Das Passauer Bürgerportal rund um das Coronavirus

    Auf der Facebook-Seite #Coronahilfe Passau kann man Beiträge posten, wer Hilfe braucht oder anbieten möchte, egal ob einkaufen, Gassi gehen, Lernhilfe während der schulfreien Zeit etc., der kann sich hier melden. Es dürfen nur Hilfsangebote oder -gesuche eingestellt werden.

     

    #Team Passau
    Auf der Website www.teampassau.de  werden aktuelle Nachrichten aus der Stadt und Informationen zu Services, Dienstleistungen und Shops gesammelt. Zudem werden die Rubriken „Hilfe suchen“ (https://teampassau.de/hilfe-suchen/) und „Hilfe anbieten“ angeboten.
    https://teampassau.de/

     

     

    Dr. Stefanie Wehner
    Stefanie.wehner@uni-passau.de, WEHNER05@ads.uni-passau.de,Mobil 0176/2377683
     

    „Gemeinsam vorbeugen“ Corona-Sofort-Beihilfe der Caritas Stadt und Landkreis Passau e.V.
    Ab 14. April 2020 gibt es bei der Caritas Stadt und Landkreis Passau e.V. eine unbürokratische „Corona-Sofort-Beihilfe“ in Höhe von 50,00 € pro bedürftigen Haushalt sowie weitere 10,00 € für jedes zusätzliche Haushaltsmitglied. Weitere Informationen unter der Telefonnummer: 0851/5018-105 oder per Mail: info@caritas-pa-la.de


    Mahlzeiten-Patenschaften der Malteser:
    Bedürftige erhalten kostenlose Mahlzeiten über die Malteser. Dies gilt für Bedürftige, die über 75 Jahre alt sind oder aufgrund von Krankheit oder einer anderen Einschränkung nicht in der Lage, selbst zu kochen und eine dieser Voraussetzungen:
    - Beziehen von Grundsicherung oder
    - Nach Abzug der Miete verbleiben weniger als 450 € pro Monat zum Leben oder
    - Berechtigungsschein der Tafel oder
    - Sozialcard
    Ansprechpartner in der Diözese Passau ist Frau Manuela Seibold, Tel. 0851/95666-14 oder per Mail: menueservice.passau@malteser.org


    Häufig verwendete Hashtags

    #PassauHilft

    #nachbarschaftshilfepassau
    #coronahilfepassau

    Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zuhause:

    •  Für Familien und Kinder in Notlagen ist der Kinderschutzbund Passau erreichbar unter der Tel. 0851-2559.
    • Die Ehe-, Familien- und Lebensberatung Passau (psychologischer Fachdienst des Bistums Passau) bleibt auch weiterhin telefonisch erreichbar. Für Krisenfälle, Seelsorgegespräche oder einfach nur um mal Ansprache zu haben Tel. 0851/34337.

     

     

     

  • Coronahilfe im Landkreis Passau

    #

    Verwaltung im Landratsamt:

    Folgende Info-Hotlines des Landratsamtes Passau, an die sich Bürgerinnen und Bürger wenden können, sind freigeschaltet.

    ·         für medizinische Fragen: 0851/397-850

    ·         für allgemeine Bürgeranfragen: 0851/397-360

    ·         Für Unternehmen und Selbständige:   0851/397-71

     

    Kontaktstelle für Hilfebedürftige im Landratsamt Passau:

    Fachstelle Senioren
    Daniela Schalinski
    Passauer Str.39
    94121 Salzweg

    Tel. 0851/397-318
    Fax 0851/397
    -90318
    daniela.schalinski@landkreis-passau.de

     

    „Gemeinsam vorbeugen“ Corona-Sofort-Beihilfe der Caritas Stadt und Landkreis Passau e.V.
    Ab 14. April 2020 gibt es bei der Caritas Stadt und Landkreis Passau e.V. eine unbürokratische „Corona-Sofort-Beihilfe“ in Höhe von 50,00 € pro bedürftigen Haushalt sowie weitere 10,00 € für jedes zusätzliche Haushaltsmitglied. Weitere Informationen unter der Telefonnummer: 0851/5018-105 oder per Mail: info@caritas-pa-la.de

     

    Beratende und seelsorgerische Angebote im Landkreis Passau

    „Wir hören zu“
    Ein telefonisches Angebot gegen Einsamkeit des Caritasverbandes der Diözese Passau e.V., täglich zu erreichen von 10.00 – 11.00 Uhr und von 15.00 – 16.00 Uhr, Ansprechpartner Konrad Haberger, Tel. 08586/977162, Beate Heindl, Tel. 0851/5018-963 oder Agnes Stefenelli, Tel. 0151/51624966

    Telefonseelsorge der Diözese und Caritas, Tel. 0800/1110222

    Telefonseelsorge der Diakonie Tel. 0800-1110111

    Soziale Beratung der Diakonie Tel. 0851/5606- 122

    Schuldnerberatung der Diakonie, Tel. 0851/5606-140


    Informationen zu Corona und Notfallnummern im gesamten Landkreis, unter:

    https://www.gesundheitsregion-passauer-land.de/seite/447079/corona.html

     

    Lieferdienste im Landkreis:

    ·         Essen auf Rädern; Malteser Hilfsdienst gGmbH 0851/95666-19;
    - Menü a la carte, Bayrisches Rotes Kreuz, Passau 0851/95989-43

     

    Nachbarschaftshilfen in den einzelnen Gemeinden:

    ·         Markt Aidenbach:
    Die Nachbarschaftshilfe Aidenbach bietet eine Einkaufshilfe für die Risikogruppe in Aidenbach an. Kontakt zur Nachbarschaftshilfe für Helfer und Hilfesuchende:
    - Martina Wohlfahrt Tel.-NR:  08543 9603-11 martina.wohlfahrt@aidenbach.de; Montag – Freitag 08:00 – 12:00 Uhr
    - Markus Bauer Tel.-Nr. : 08543 9603-13 markus.bauer@aidenbach.de; Montag – Freitag 08:00 – 12:00 Uhr Montag, Dienstag, Donnerstag 13:00 – 16:00 Uhr
    - Christa Unger Seniorenbeauftragte Tel-Nr.: 0170 4779027 cu-dubai@web.de

    ·         Gemeinde Aldersbach: Die Seniorenbeauftragten Heidy und Dieter Rabs und ehrenamtliche Helfer haben eine Einkaufshilfe aufgebaut, Servicetelefon 08543/624245

    ·         Gemeinde Bad Füssing:
    - Einkaufshilfe in Bad Füssing über den CSU Ortsverband Herr Gerhard Berger über facebook
    - im Rathaus Bad Füssing steht ein Bürgertelefon unter der Nr. 08531 / 975562 zur Verfügung. Mitarbeiter des Rathauses werden werktags von 8.00 bis 18.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 9.00 – 16.00 Uhr Ihre Anfragen entgegen nehmen.

    ·         Stadt Bad Griesbach/ Helferkreis Bad Griesbach
    - Die Stadt Bad Griesbach bietet mit einem Helferkreis Einkaufshilfe an, um Ältere bzw. Risikogruppen im alltäglichen Leben zu unterstützen. Bitte melden Sie sich unter der Nummer 08532 792-40 oder per E-Mail an info@badgriesbach.de, besetzt von Montag bis Freitag zwischen 9 und 15 Uhr.

    ·         Gemeinde Breitenberg:
    - Hilfe zur Erledigung von Einkäufen oder Beschaffung von Medikamenten bietet die Gemeinde Breitenberg an. Melden Sie sich bei der Gemeindeverwaltung Telefon 0858496180 oder bei Herrn Bürgermeister Rührl Handy-Nr. 0160 3542113.-

    - Auch der VdK-Ortsverband Breitenberg bietet Hilfe zum Erledigen von Einkäufen oder beim Beschaffen von Medikamenten an. Kontaktdaten: Fritz Hellauer 0170 9109931 und Max Gillhofer 08584 1016.

     

    ·         Gemeinde Büchlberg: Einkaufshilfe Büchlberg
    - Die Gemeinde Büchlberg bietet in Zusammenarbeit mit dem Seniorenteam Büchlberg und der DJK Eberhardsberg einen Einkaufs- und Lieferdienst für Lebensmittel vom ortsansässigen Lebensmittelhändler an. Hilfsbedürftige ältere Mitbürger und/oder Risikogruppen bitten wir, sich in der Gemeindeverwaltung zu melden. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass die Marienaphotheke Hutthurm/Büchlberg bei Bedarf die Arzneien zu dem Mitbürger bringt. Sie erreichen uns unter dieser Telefonnummer: Gemeindeverwaltung Büchlberg 08505/9008-0 Mo.-Fr. von 08:00 – 12:00 Uhr

    ·         Gemeinde Eging
    - Unternehmer Rainer Sebastian hat Lieferservice eingerichtet unter Tel.Nr. 0171/7705566

    - Bayerwald Pflegedienst bietet in Zusammenarbeit mit dem Rathaus Eging a.See einen Besorgungsdienst an. Bei Bedarf melden Sie sich bitte bei der Telefonnummer 08544/974 88 55 in der Zeit von 9 bis15 Uhr

     

    ·         Gemeinde Fürstenstein:
    - Einkaufsservice Fürstenstein: Ansprechpartner ist Herr Sebastian Stadler von der Gemeinde Fürstenstein, Tel. 0151/54870119. Einmal wöchentlich werden durch das Gemeindemobil Lebensmittel und Apothekenprodukte an hilfsbedürftige SeniorInnen ausgeliefert.

     

     

    ·         Markt Fürstenzell:
    - Einen Lieferservice von Lebensmitteln, Arzneiprodukte etc. für alleinstehende Ältere und Angehörige der Risikogruppen bietet der Markt Fürstenzell an. Bürgerinnen und Bürger, die das Angebot eines Lieferservice annehmen möchten, können sich gern bei Nadine Obermeier unter 08502/802-20 oder per E-Mail info@fuerstenzell.de oder bei Petra Brödner unter 08502/802-35 oder per E-Mail petra.broedner@fuerstenzell.de melden.

     

    ·         Gemeinde Haarbach:
    - Besorgungsdienst von Lebensmitteln und notwendigen Medikamenten für die älteren Mitbürger der Gemeinde Haarbach. Bitte melden Sie sich beim Rathaus Haarbach, wenn Sie dieses Hilfsangebot in Anspruch nehmen möchten unter der Telefonnummer 08535/96060 oder per Mail rathaus@gemeinde-haarbach.de .

     

     

    ·         Stadt Hauzenberg:
    - Die Koordinierungsstelle im Rathaus der Stadt Hauzenberg bietet einen Einkaufs- und Besorgungsdienst für hilfsbedürftige Menschen und Angehörige der Risikogruppen an. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 08586/3060 oder per Mail: buergerbuero@hauzenberg.de an.

     

    ·         Markt Hofkirchen:
    - Unterstützungs- und Hilfsleistungen durch die Gemeinde, hilfsbedürftige Bürgerinnen und Bürger können unter Tel.: 08545 – 1275 Lebensmittel und sonstigeVerbrauchsgüter des täglichen Bedarfs zur Beschaffung in Auftrag geben. Der gemeindliche Bauhof wird die Bestellung jeweils Dienstag und Freitag ausliefern. Die Bezahlung erfolgt jeweils bargeldlos (per Rechnung), um größtmögliche Sicherheit für die Betroffenen zu gewährleisten.

    - Die JU Garham-Hofkirchen bietet einen Einkaufs- und Besorgungsdienst für Risikogruppen in Hofkirchen-Garham und Umgebung an. Bei Bedarf können Sie sich täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr an folgende Ansprechpartner wenden: Tamara Scherer, Tel. 0173/9082847, Josef Wenninger, Tel. 0151/19429137, Martin Stocker, Tel. 0170/9013294 oder Thomas Buchner, Tel. 0151/24502309

     

    ·         Gemeinde Hutthurm:
    - In der Gemeinde Hutthurm fährt das Apothekenmobil der Marien-Apotheke Hutthurm die Arzneien zu den Senioren. Ferner kann bei den ortsansässigen Lebensmittelhändlern telefonische Bestellungen aufgeben, die zweimal wöchentlich an bestimmten Tagen ausgefahren werden. Das Rathaus in Hutthurm bietet eine Einkaufshilfe an, Bestellungen können im Rathaus Hutthurm unter der Telefonnummer 08505/9001-43 oder – 14 aufgegeben werden.

    - In Zusammenarbeit mit dem AZURIT Pflegezentrum Hutthurm und den Maltesern Hutthurm gibt es einen Bestell- und Lieferservice für Lebensmittel bzw. Gegenstände des täglichen Bedarfs (Grundversorgung). Wer die entsprechende Unterstützung in Anspruch nehmen möchte, melde sich bitte beim Malteser Hilfsdienst unter der Nummer 0151/22032436.


    - Auch bietet Herr Kurt Meier in Hutthurm einen Besorgungsdienst an. Bitte melden Sie sich bei Bedarf unter der Nummer: 08505/915352.

     

     

    ·         Gemeinde Kirchham:

    In der Gemeindeverwaltung steh ein Bürgertelefon (Tel.: 08533/964813) zur Verfügung, das Unterstützung in der individuellen Situation bietet.

     

    · Markt Kößlarn:

    Einkaufsdienst Kößlarn Bitte melden sie sich bei der Gemeinde Kößlarn unter der Nummer 08536/96170 (Anrufzeiten: Mo-Do 8:00 – 12:00 Uhr + 13:00 – 16:00 Uhr, Fr 8:00 – 12:00 Uhr)

     

    · Gemeinde Malching:

    Einkaufshilfe Malching: Bitte melden Sie sich bei der Gemeinde Malching unter der Tel.-Nr. 08533/9600-36 und 9600-38, Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr.

     

    ·         Gemeinde Neuburg am Inn:
    -Ein Einkaufsdienst für die Risikogruppe in Neuburg am Inn bietet der Hilfeverein SONNE an. Hilfesuchende aber auch Helfer können sich unter der Telefonnummer 0160/5283939 oder im Pfarrbüro der Pfarrgemeinde Neukirchen am Inn, Tel. 08502/468 melden.

     

    ·         Gemeinde Neuhaus am Inn:
    - Anlaufstelle zum Thema „Corona-Virus“ und Einkaufshilfe Neuhaus am Inn, Ansprechpartner ist Herr Florian Nöbauer; Tel. 08503/91 11-41 oder Frau Lisa Götzer, Tel. 08503/9111-43 oder per Mail.: buergerhilfe@neuhaus-inn.de; Freiwillige Helfer bieten eine Einkaufshilfe für bedürftige Personen an.

     

    ·         Neukirchen vorm Wald:
    -In Neukirchen vorm Wald ist ein Einkaufsdienst für die älteren Mitbürger und die Risikogruppen im Gemeindegebiet im Aufbau. Bitte melden Sich bei Bedarf im Rathaus Neukirchen vorm Wald, hier wird Ihnen diesbezüglich weitergeholfen, Telefonnummer: 08504 / 9152-0

     

    ·         Markt Obernzell:
    - Die Marktgemeinde Obernzell koordiniert Einkäufe für Seniorinnen und Senioren Um Mitbürger zu unterstützen, die keine nahen Verwandten oder Bekannte haben die für sie einkaufen können, organisiert die Marktgemeinde Obernzell bei dringendem Bedarf den Einkauf von Lebensmitteln und Medikamenten für Seniorinnen und Senioren. Wer Unterstützung benötigt, kann sich ab sofort unter der Tel.Nr. 08591/9116-100 melden. Aus Kapazitätsgründen bittet die Marktgemeinde dringend darum, dass diesen Service nur Personen in Anspruch nehmen, die keine andere Möglichkeit haben. Freiwillige Helfer können sich bei der Marktgemeinde unter der o.g. Tel.Nr. 08591/9116-100 melden.

     

     

    · Markt Ortenburg:

    DerDer Markt Ortenburg koordiniert in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat Hilfsangebote wie Lebensmitteleinkäufe oder Besorgungen aus Apotheken für Seniorinnen und Senioren und andere Risikogruppen. Ansprechpartner in der Gemeinde ist Christina Königsbauer, Telefon 08542/164-41, Mo bis Fr von 8 bis 12 Uhr, E-Mail christina.koenigsbauer@ortenburg.de

    ·        

    • Stadt Pocking:

    - Die Seniorenbeauftragte der Stadt Pocking Frau Gerlinde Kaupa bietet mit einem ehrenamtlichen Helferkreis und in Zusammenarbeit mit dem Rathaus Pocking einen Einkaufs- und Lieferdienst für Lebensmittel und Apothekenprodukte an. Bitte wenden Sie sich Frau Kaupa, wenn Sie Hilfe benötigen. Telefonnummer: 0160/8330822 oder kaupa@t-online.de

     

    ·         Markt Rotthalmünster:
    - Die Pfarrei bietet für ältere Personen einen Hilfsdienst an. Freiwillige übernehmen notwendige Einkäufe und Besorgungen. Die Koordination läuft über das kath. Pfarrbüro; tel. 08533/590. Bestellungen werden von Montag bis Freitag von 08.30 bis 12.00 Uhr entgegengenommen, die nach Absprache vor die Tür der Senioren geliefert werden.

     

    ·         Gemeinde Ruderting:
    - Der Senioren- und Nachbarschaftshilfeverein Ruderting übernimmt Einkäufe von  Lebensmitteln und Apothekenprodukten für die älteren Mitbürger in Ruderting. Bitte melden Sie sich bei Frau Holzinger, Tel. 08509/1434 oder Frau Weber, Tel. 08509/1368, wenn Sie Hilfe diesbezüglich benötigen.

     

    ·         Markt Ruhstorf a.d. Rott:
    - Einmal wöchentlich werden Senioren mit Einkäufen versorgt. Ansprechpartner ist hier Frau Sigrid Weidenmüller vom Rathaus Ruhstorf an der Rott, Tel. 08531/9312-16

     

    ·         Gemeinde Salzweg:
    - Ehrenamtlicher Hilfsdienst bietet für SeniorInnen in Salzweg. Hilfsbedürftige ältere Mitbürger und Risikogruppen im Gemeindegebiet Salzweg Einkaufshilfe an. Bitte melden Sie sich bei Frau Lisa Bieringer vom Rathaus Salzweg, Tel, 0851 94998-10, email: lisa.bieringer@salzweg.de Ehrenamtliche Helfer zwischen 18 – 59 Jahren werden hierzu noch gesucht.

     

    ·         Gemeinde Sonnen:
    - Diese Bürgerhilfe Sonnen hilft allen betroffenen, gefährdeten, älteren, kranken oder immungeschwächten Mitbürgern. Wer Hilfe zum Erledigen von Einkäufen oder beim Beschaffen von Medikamenten kann sich bei Bürgermeister Klaus Weidinger unter Handy 0160/ 8020442 oder E-Mail: klweidinger@web.de wenden.

     

    ·         Gemeinde Tettenweis:
    - Hilfe für Hilfsbedürftige, der Frauenbund Tettenweis bietet aufgrund der Corona-Krise älteren und/oder kranken Mitbürgern an, für Sie einkaufen zu gehen. Gerne können Sie sich telefonisch bei den Ansprechpartnern melden: Erstkontakt ist Fau Kerstin Huber, Telefonnummer: 08543/84140

     

    ·         Gemeinde Thyrnau:
    - “Einkaufshelden“ der JU Thyrnau hilft Älteren während der Corona-Pandemie in Form von notwendigen Einkäufen und Besorgungen. Einkaufszettel schreiben, anrufen und anrufen bei Frau Vanessa Peter, Tel. 0160/99152332. Für diese Aktion werden aber auch junge Mithelfer gesucht, diese können sich ab sofort unter www.dieeinkaufshelden.de melden.

     

    ·         Gemeinde Tiefenbach:
    - Einkaufshilfe zur Erledigung von Einkäufen oder Beschaffung von Medikamenten bietet die Gemeinde Tiefenbach den besonders gefährdeten Risikogruppen der älteren und kranken oder immungeschwächten Menschen an. Bitte melden Sie sich bei der Gemeinde Tiefenbach unter der Telefonnummer 08509/9009-12 oder per Mail. info@tiefenbach.eu

     

    ·         Markt Tittling:
    - Im Markt Tittling übernimmt die Nachbarschaftshilfe der Caritas in Zusammenarbeit mit der Seniorenbeauftragten des Marktes Tittling Frau Irmgard Hain und dem FC Tittling einen Einkaufsdienst. Ansprechpartner ist Herr Josef Sigl 0151-25253869 in zusammen Arbeit mit der Fa. REWE Roland Farnhammer 08504-92 21 28.

     

    ·         Markt Untergriesbach:
    - Der Markt Untergriesbach unterstützt alle älteren Bürger und alle die zu den Risikogruppen eingestuften Alters- und Krankheitsgruppen gehören mit Lebensmittellieferungen, dafür können sich die Betroffenen bei der Hotline des Marktes Untergriesbach melden 08593/9009-12.
    - Viele Betriebe in Untergriesbach und Umgebung bieten Lieferdienste an, damit die älteren Mitbürger des Marktes Untergriesbach versorgt werden. Eine Auflistung finden Sie unter: https://www.untergriesbach.de/buergerservice/aktuelles/detail/informationen-zum-umgang-mitcorona-virus

     

    ·         Stadt Vilshofen:
    - Bürgerladen, Stadt Vilshofen und Caritas bieten kostenlosen Lieferservice für Lebensmittel und Arzneien für die Corona-Risikogruppe. Betroffene können sich täglich von 08.00 – 10.00 Uhr im Rathaus bei Frau Eva Aschenbrenner unter der Telefonnummer: 08541/208105 oder per E-Mail eva.aschenbrenner@vilshofen.de melden und ihren Bedarf mitteilen. Es werden alle Hygienemaßnahmen für einen kontaktlosen Einkauf und Zustellung eingehalten. Auch junge ehrenamtliche Helfer werden gesucht.

     

    ·         Markt Wegscheid
    - Hilfsdienst des Marktes Wegscheid bietet Versorgungsdienst für hilfsbedürftige Wegscheider an. Bitte melden Sie sich beim Rathaus Wegscheid unter der Telefonnummer 08592/888- 13 oder bei Herrn 2. Bürgermeister Lothar Venus 0171/9296717.

     

    ·         Markt Windorf:
    - Der Markt Windorf bietet für hilfebedürftige Bürger und Angehörige der Risikogruppen einen Einkaufsdienst an. Wer Hilfe benötigt, kann sich von 09.00 -10.00 Uhr für den Ortsteil Rathsmannsdorf bei Frau Ma

  • Infos zu Corona und Telefondienste bundesweit

    #

    Bundesweite Infos zu Corona:

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html


    in leichter Sprache:

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/coronavirus-leichte-sprache.html

     

    https://www.zusammengegencorona.de/

     

    Robert Koch Institut

    https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

     

    Auswärtiges Amt (z.B. über Rückholaktionen)

    https://www.auswaertiges-amt.de/de/

     

    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

    https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

     

    Agentur für Arbeit

    https://www.arbeitsagentur.de/

     

    Bundesweite Telefondienste:

    • Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche: 116111
    • Elterntelefon: 08001110550
    • Pflegetelefon: 030-20179131
    • Hilfetelefon „Schwangere in Not“ 0800 4040020
    • www.nebenan.de Tel. 0800/8665544
  • Informationen zu Corona in anderen Sprachen

    #

    Informationen zu Corona in anderen Sprachen:

    in English:

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/en/en/press/2020/coronavirus.html

    https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public

     

    Täglich aktualisiert wird der Sammellink der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration mit Infotexten, mehrsprachigen Materialien, Übersetzungen der Ansprache der Bundeskanzlerin, Querverweisen zu RKI, BAMF, BzgA:
    https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

    Schutz vor dem Virus durch gute Hygiene im Alltag wird zielführend und kurz im Videokanal der Bundeszentrale für gesundheitlich Aufklärung beschrieben: https://www.youtube.com/playlist?list=PLRsi8mtTLFAyJaujkSHyH9NqZbgm3fcvy

    ein mehrsprachiger gut lesbarer Newsticker zu Corona in Bayern, findet sich auf BR24:
    https://www.br.de/nachrichten/corona-news-in-english-tuerk-hrvatski-italiano-arabic,RtP4XBT

    Information for foreign care workers

    https://www.zusammengegencorona.de/informieren/information-for-foreign-careworkers/


    Basis- und Verhaltensinformation sinnvoll auf einem Blatt. Und sogar in der für Menschen aus Eritrea wichtigen Sprache Tigrinya stellt die Johanniter Unfallhilfe zur Verfügung:

    https://www.johanniter.de/die-johanniter/johanniter-unfall-hilfe/aktuelles/nachrichten/2020/basisinfos-zu-corona-in-verschiedenen-sprachen/rss/0/

     

    15 Sprachen, mit E-Book-Funktionalität und PDF-Abruf eines Handzettels. So lautet das Angebot des Ethnomedizinischen Zentrums Hannover, die ja auch in unserer Region und in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsämtern migrantische Multiplikatoren für Gesundheitsthemen ausbilden. Wer noch eine Sprache beisteuern kann, bitte melden!

    http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

     

    Die Helferorganisation unserVeto Bayern hat Vorlagen für Aushänge an von Asylhelferkreisen begleiteten Wohneinrichtungen erstellt und als ZIP-Archiv zum Download angeboten. Die Dateien sind z.T. bearbeitbar, können also mittels einer Textverarbeitung angepasst werden:

    https://bit.ly/3blvD0c

     

     

    in Arabisch:

    https://www.who.int/ar/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public


     

    in Französisch:

    https://www.who.int/fr/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public


     

    in Russisch:

    https://www.who.int/ru/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public


     

    in Spanisch:

    https://www.who.int/es/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public


     

    in Turkish:

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/BMGS_Coronavirus2_TR.pdf


     

    in Chinesisch:

    https://www.who.int/zh/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public


     

    Die australische Gesundheitsbehörde von Victoria hat die wichtigsten Hygienetipps in vielen Sprachen übersetzt, wie z.B. in Arabisch, Farsi, Dari, etc.

    https://www.dhhs.vic.gov.au/translated-resources-coronavirus-disease-covid-19

     

     

     

    پښتو /Patscho/:

    https://handbookgermany.de/ps.html


     

    العربية /Arab:

    https://handbookgermany.de/ar.html


     

    فارسی/دری /Persisch:

    https://handbookgermany.de/ar.html


     

    English, Türkçe, Polski, ελληνικά, Hrvatski, Română,Български, فارسی | 中文语言, عربي]:

    https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus